Erbsen- und Möhrcheneintopf

Es ist ja immer etwas schwierig, den kleinsten der Familien gesundes Essen aufzutischen und gerade bei Gemüse machen Kinder gern mal lange Zähne. Diesen Eintopf gab es schon zu meinen Kindertagen und ist ein Erlebnis für Groß und Klein.

Zutaten für 6 Portionen

  • zwei Zwiebeln
  • zwei große Dosen Erbsen und Möhrchen
  • zwei handvoll Kartoffeln
  • 500 g Hackfleisch, ein Ei, Semmelbrösel
  • 500 ml Brühe (Rind oder Gemüse)
  • 1 EL Butter
  • Salz, Pfeffer, eine Prise Zucker
  • 3 Lorbeerblätter, 5 Wachholderbeeren, 5 Pimentkörner

Rezept

  1. Zwiebeln schälen, fein würfeln und Butter in einem Topf zerlassen und Zwiebeln anschwitzen, eine Prise Zucker darüber geben, damit der Geschmack besser zur Geltung kommt.
  2. Hackfleisch in eine Schüssel geben, Hälfte der Zwiebeln, Ei, Salz, Pfeffer dazu geben.
  3. In den Topf die Erbsen und Möhrchen geben. Kartoffeln schälen, in Stücke (daumendick) würfeln, dazu geben. Mit Brühe auffüllen, Lorbeerblätter, Wachholderbeeren, Pimentkörner hinzufügen, aufkochen.
  4. Aus das Hack zusammen mit Semmelbrösel durchkneten, zu Bällchen formen und nach und nach in den Topf geben. Tipp: damit die Bällchen nicht sofort wieder hochschwimmen, oben roh und unten durchgekocht sind, hat meine Mama mir früher geraten, immer ein „Erbschen, Möhrchen oder Kartöffelchen“ zum „Beschweren“ über das jeweilige Bällchen schwimmen lassen. So kommt das Bällchen nicht hoch und wird ganz durchgekocht.
  5. 15 Minuten köcheln lassen, abschmecken, servieren.